Fränkische Gesellschaft für Kultur, Politik und Zeitgeschichte

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Fränkische Gesellschaft für Kultur, Politik und Zeitgeschichte e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung kultureller und politischer Bildung mit Sitz in Nürnberg.

Fränkische Gesellschaft
für Kultur, Politik und Zeitgeschichte e.V.
Vereinstyp Bildungs- und Kulturpflegeverein
Sitz Nürnberg
Bundesland Bayern
Land Deutschland
Gründungsjahr 1973
Vorsitzender Dr. Oscar Schneider
Mitgliederzahl
Anschrift Jakobstr. 46
90402 Nürnberg
Telefon 0911 241544-20
Telefax 0911 241544-10
E-Mail
Webseite
Logo

Inhaltsverzeichnis

Gründung

Die „Fränkische Gesellschaft für Kultur, Politik und Zeitgeschichte“ wurde 1973 in Nürnberg gegründet. Gründungsvorsitzender war Dr. Oscar Schneider.

Bildungsziele

Ziel der „Fränkischen Gesellschaft“ ist es, die Volksbildung durch Darstellung und Erörterung allgemein interessierender staatspolitischer Fragen zu fördern und breiten Bevölkerungsschichten die Anteilnahme am politischen und kulturellen Geschehen zu erleichtern und damit das öffentliche Verantwortungsbewusstsein zu stärken.

Bildungsangebote

Die „Fränkische Gesellschaft“ entwickelte sich unter der Leitung von Oscar Schneider zu einer bedeutenden fränkischen Kulturinstitution. Sie bietet Vortragsreihen zu Wirtschaft, Politik, Geschichte und Literatur, Autorenlesungen an und lädt hierfür bedeutende Fachleute für Vorträge ein.

Außerdem veranstaltet sie Kunst- und Kulturreisen zu kunst- und kulturhistorisch bedeutsamen Stätten, zu den wichtigsten kulturellen Ausstellungen und Konzerten von überregionaler Bedeutung in Bayern und Deutschland. Sie besitzt eine vereinseigene Artothek und veranstaltet „Fränkische Frühschoppen“ zur Förderung der fränkischen Volksmusik.

Eine Buchreihe befasste sich im Hinblick auf das Jubiläum der Stadt Nürnberg im Jahre 2000 mit reichsstädtischer Renaissance und europäischem Humanismus. Oscar Schneider argumentiert, von der Stadt Nürnberg gehe nur insoweit Anziehungskraft aus, soweit sie Kulturstadt sei. Nürnbergs Geschichte sei ein Teil Kulturgeschichte.

Vorsitzender

  • Dr. Oscar Schneider

Bekannte Mitglieder und Mitarbeiter

  • Hans Paul Seel (* 23. Dezember 1943), Nürnberg, Stadtrat (CSU), Schatzmeister, seit 1993 stellv. Vorsitzender
  • Prof. Dr. Heinz-Werner Stuiber (* 17. November 1940), Sekretär der »Fränkischen Gesellschaft« bis 1985

Veröffentlichungen

  • Heinz-Werner Stuiber: Die CSU in Nürnberg-Fürth. Zur Geschichte des Bezirksverbandes 1945 - 1983. Hrsg. von der Fränkischen Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte. Nürnberg: Fränkische Gesellschaft für Politik und Zeitgeschichte, 1983, 164 S., ISBN 3-921453-21-6
  • Oscar Schneider unter Mitarbeit von Rudolf Endres: Vertrauen und Verantwortung. 60 Jahre CSU-Bezirksverband Nürnberg-Fürth-Schwabach (1945 - 2005). Hrsg.: Fränkische Gesellschaft für Kultur, Politik und Zeitgeschichte e.V. - Nürnberg: Fränkische Gesellschaft für Kultur, Politik und Zeitgeschichte, 2006, 515 S., ISBN 3-00-018339-6 (hergestellt on demand)

Literatur

  • Fränkische Gesellschaft für Kultur, Politik und Zeitgeschichte e.V. (Hrsg.): Fränkische Gesellschaft 1978 - 1988. Nürnberg: Fränkische Gesellschaft für Kultur, Politik und Zeitgeschichte, Genf: Cosmopress, ca. 1989, nicht paginiert, ca. 152 S. (mit zahlreichen Porträts fränkischer Künstler)
  • Hans-Peter Kastenhuber: Mut zur Wahrheit statt dummer Sprüche. Oscar Schneider sorgt sich bei Sonntagsmatinee um den Vertrauensverlust der Politik. In: Nürnberger Nachrichten vom 1. März 2010 - NN
  • sieb [= Stephanie Siebert]: Fränkische Gesellschaft.Politiker sollen schonungslos ehrlich sein. In: Nürnberger Zeitung Nr. 49 vom 1. März 2010, S. 10 - NZ

Siehe auch

Weblinks

  • Michael Frieser, Lebenslauf - im Netz
  • Prof. Dr. Heinz-Werner Stuiber - im Netz