Herbert Müller

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herbert Müller

Herbert Müller ist Handball-Trainer. Er wurde am 3. September 1962 in Temeschburg (Rumänien) geboren.

Seit 1999 ist er Trainer des 1. FC Nürnberg Handball ( 1. FCN Handball e.V. / 1. FC Nürnberg Handball GmbH ) , mit dem er seine größten Erfolge feierte.


Inhaltsverzeichnis

Biographie

Herbert Müller wurde 1962 als Sohn von Anna und Franz Müller im rumänischen Timisoara (Temeschburg) im Banat geboren. Er wuchs im Dorf Varias auf. Am 7.7.1966 wurde sein Bruder Helfried Müller geboren. Herbert Müller probierte in seiner Jugend viele Sportarten aus, landete aber beim Handball. Im Januar 1980 ging die Familie nach Deutschland. 1995 lernte er seine spätere Frau Corina kennen, die damals bei DJK Augsburg-Hochzoll Handball spielte, und die er auch trainierte. 1999 heirateten die beiden. Er ist Vater zweier Töchter, Nadia und Vanessa.

Karriere

Herbert Müller ist Dozent für Mathematik am Institut für Integration (Ifi) in Nürnberg.

Spieler

Herbert Müller spielte auf der Position Linksaußen von 1976 bis 1980 bei Poli Timisoara. Nach der Ausreise nach Deutschland begann er zunächst bei TSG, dann FC Augsburg (bis 1994) und spielte danach bis 1998 für die DJK Augsburg-Hochzoll.

Trainer

Als Trainer konzentrierte sich Herbert Müller auf den Frauen-Handball. Von 1984 bis 1987 trainierte er die TSG Augsburg, danach wechselte er zur DJK Augsburg-Hochzoll. 1999 wurde er vom 1. FCN abgeworben. Seit 1. März 2004 ist Herbert Müller Teamchef der österreichischen Frauen-Nationalmannschaft.

Erfolge

mit dem 1. FC Nürnberg:

Deutscher Meister 2005, 2007 Deutscher Pokalsieger 2004, 2005 Challenge-Cup-Sieger 2004

mit Österreich:

EM-Teilnahme 2004, 2006 WM-Teilnahme 2005, 2007

Privat

Herbert Müller ist verheiratet mit Corina (geboren am 16.6.1972). Mit ihr hat er die Töchter Nadia (geboren am 25.11.2001 in Nürnberg) und Vanessa (geboren am 5.3.2007 in Nürnberg).

Seine Hobbys sind Schafkopf, Mathematik und alle Ballsportarten.