Kaiserburg Nürnberg

Aus Franken-Wiki
(Weitergeleitet von Kaiserburg)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Koordinaten: Breite: 49.457850 Nord, Länge: 11.075597 Ost

Die Kaiserburg ist das Wahrzeichen Nürnbergs. Sie ist eines der bedeutendsten Kunst- und Baudenkmäler der Stadt Nürnberg und gehört daher zur Historischen Meile Nürnbergs. Genau genommen besteht der Burgkomplex aus zwei Bereichen: der Kaiserburg und der Burggrafenburg.

Die Nürnberger Kaiserburg

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Die Burg liegt nördlich der Pegnitz auf einem Sandsteinrücken oberhalb der Sebalder Altstadt. Dieser Sandsteinhügel könnte Nürnberg (Nuremberg - Nur ein Berg) den Namen gegeben haben. Westlich der Burg schließt sich der Neutorgraben an, nördlich der Vestnertorgraben. Nach Süden hin haben Besucher einen herrlichen Blick auf die Altstadt, der bei gutem Wetter bis weit in die umgebende Landschaft Nürnbergs reicht.

Geschichte

Zwischen 1050 und 1571 hielten sich alle Kaiser und Könige des Heiligen Römischen Reiches hier auf. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Burganlage erheblich beschädigt, nach dem Krieg aber in historischen Formen wiederaufgebaut. Eigentümerin der Anlage ist heute die Bayerische Schlösserverwaltung, welche die Gebäude für Feste und Staatsempfänge zur Verfügung stellt. Einige Gebäude dienen heute als Wohn- oder Amtsräume. Außerdem ist dort das Kaiserburg-Museum untergebracht. In der alten Kaiserstallung auf der Ostseite des Burgareals befindet sich seit Jahrzehnten eine sehr moderne Jugendherberge.

Öffnungszeiten

Von der Kaiserburg aus auf den Sinwellturm und weiter ins Land „gelugt“. Einer der Türme, die zur Kaiserburg gehören, heißt „Luginsland“ (Lugen ist ein Nürnberger Ausdruck für Schauen).
  • Von April bis September: 9 bis 18 Uhr
  • Von Oktober bis März: 10 bis 16 Uhr
  • 1.1., 24.12., 25.12., 31.12 und Faschingsdienstag geschlossen
  • Dauer der Besichtigung der gesamten Kaiserburg: 90 Minuten

Eintrittspreise

  • Palas mit Doppelkapelle / Kaiserburgmuseum: Regulärer Preis 5,50 Euro; Ermäßigter Preis 4,50 Euro
  • Tiefer Brunnen / Sinwellturm: Regulärer Preis 3,50 Euro; Ermäßigter Preis 2,50 Euro

Literatur

  • Norbert Neudecker: Ein „Begehbares Geschichtsbuch“: die Stadt und ihre Kaiserburg. Norbert Neudecker gibt einen Ausblick auf die Ausstellung „Kaiser Karl IV. 1316-1378“. In: Nürnberg Heute. Eine Halbjahreszeitschrift. Hrsg.: Stadt Nürnberg, Heft 25, Dezember 1977, S. 40-43
  • Daniela Harbeck-Barthel: Explosive Überraschungen in der Unterwelt. Vor 50 Jahren fanden Kinder gefährlichen Sprengstoff aus Kriegszeiten in den Kasematten der Burg. In: Sonntagsblitz vom 18. Februar 2007 - Blitz
  • Hartmut Voigt: Herberge für Kaiser und hohe Tiere. In die Mauern der Nürnberger Burg kehrten viele Mächtige und auch ein Elefant ein. In: Nürnberger Nachrichten vom 14. Juli 2007 - NN
  • Hans Peter Reitzner: GeBLITZt - Der kommunalpolitische Kommentar. Die fränkische Farbenlehre. In: Sonntagsblitz vom 24. August 2008 - Blitz
  • NZ/dpa: Innenminister Herrmann zum Streit um Nürnbergs Burg. Die Bayern-Flagge bleibt. In: Nürnberger Zeitung Nr. 200 vom 27. August 2008, S. 1
  • Martin Schabenstiel: Der Flaggenstreit um Nürnbergs Burg. Sturheit gegen Provinzialismus. In: Nürnberger Zeitung Nr. 200 vom 27. August 2008, S. 2 - NZ
  • Martin Schabenstiel: Der Himmel über Nürnberg hat schon viele Farben gesehen. Als von der Kaiserburg die Preußenfahne wehte. In: Nürnberger Zeitung Nr. 203 vom 30. August 2008, S. 3 - NZ
  • Clemens Helldörfer: Birgit Friedel enträtselt die Geheimnisse der Nürnberger Burg. Vom Fremdkörper zum Wahrzeichen. In: Nürnberger Zeitung Nr. 274 vom 24. November 2008, Nürnberg plus, S. 1 - NZ
  • alf: Zerstörung und Wiederaufbau der Nürnberger Burg. In: Stadt Nürnberg. Nachrichten aus dem Rathaus, Presse- und Informationsamt Nürnberg, Nr. 259 / 17. März 2009 - im Netz
  • dpa/NZ: Stadtflagge wird gehisst. Ab heute weht Rot-Weiß auf der Burg. In: Nürnberger Zeitung Nr. 160 vom 15. Juli 2009, S. 10 - NZ
  • Dirk Pfeffer: Nürnbergs Flagge weht auf der Kaiserburg. In: Nürnberger Nachrichten vom 15. Juli 2009, Video-Portal - im Netz
  • Herbert Heinzelmann: Mauern, Türme, Träume. Warum Burgen bis heute begeistern. In: Nürnberger Zeitung Nr. 149 vom 2. Juli 2010, S. 8 - NZ

Siehe auch

Weblinks

Karte

<googlemap lat="49.457755" lon="11.076504" zoom="17" height="300"> 49.45765, 11.076676, Kaiserburg Nürnberg </googlemap>