Ray D'Addario

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ray D'Addario (* 1920 in Holyoke, Massachusetts, USA, † 13. Februar 2011 ebd.) war ein amerikanischer Armeefotograf bei dem Kriegsverbrecherprozess in Nürnberg.

US-Army-Fotograf Ray D'Addario in Nürnberg vor der beeindruckenden Kaiserburg.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Leben und Wirken

Raymond D'Addario war bei der US-Armee beim Armee-Bilder-Dienst tätig. Ende 1945 kam D'Addario mit anderen amerikanischen Armeefotografen nach Nürnberg. Sie hatten den Auftrag, das gesamte Bildmaterial aus dem Kriegsverbrecherprozess festzuhalten. Aus dieser Zeit stammen seine bekannten Aufnahmen vom zerstörten Nürnberg.

In Nürnberg lernte er seine spätere Frau kennen, die Dolmetscherin Margarete Borufka aus dem Sudetenland. Nachdem D'Addario seine Tätigkeit beim Internationalen Militärtribunal (IMT) beendet hatte, kehrte er nach seiner Entlassung aus dem Militärdienst 1949 mit ihr in die USA zurück und eröffnete in Holyoke ein kleines Fotogeschäft.

Als er 1970 Nürnberg besuchte, reizte es ihn, die gleichen Motive, die er 25 Jahre vorher in zerstörtem Zustand aufgenommen hatte, in der Form des Wiederaufbaus zu fotografieren. Seine Fotos wurden als Buch veröffentlicht. Auch später kam D'Addario noch mehrfach zu Besuch nach Nürnberg und galt als wichtiger Zeitzeuge.

Er starb am 13. Februar 2011 nach kurzer Krankheit im Alter von 90 Jahren.

Publikationen

  • Ray d' Addario: Nürnberg, damals, heute. 100 Bilder zum Nachdenken. Nürnberg: Verlag Nürnberger Presse, 1970, 54 Bl.; Nürnberg damals - heute. 116 Bilder zum Nachdenken, 7., aktualisierte Auflage, 1997, 120 S.
  • Nürnberger Erinnerungen 4. Nürnberg nach 1945. Ein Bildband mit 132 Fotos aus den Jahren 1945 - 1948 von Ray D'Addario, fünf Zeichnungen von Heinz Grete und einer Zeichnung von Hans Liska. Nürnberg: Hofmann, 1990, 147 S.
  • Klaus Kastner: Der Nürnberger Prozess, Das Verfahren gegen die Hauptkriegsverbrecher 1945-1946. Fotos: Ray D'Addario. Nürnberg: Verlag A. Hofmann, 1994, 160 S., ISBN 3-871911-93-3 [Mit 200 s/w und farb. Fotos von Ray D Addario]

Literatur

  • Walter Schatz: Blick zurück mit Herz und Kamera. Ray D’Addario dokumentierte Nürnbergs Zerstörung und kam wieder. In: Nürnberg Heute, Zeitschrift für Bürger und Freunde der Stadt, Hrsg.: Stadt Nürnberg, Heft 32, Juli 1982, S. 38-46
  • Steffen Radlmaier: „Und plötzlich im Rampenlicht der Weltgeschichte .....“. Aus dem Leben des Ray D'Addario (Fotograf bei den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen). In: „Nürnberg Heute“, Sonderheft „Erinnerung ist nicht teilbar, Nürnberg 1933-1945-1995“, Hrsg.: Stadt Nürnberg, Presse- und Informationsamt, Dezember 1994, S. 71-75 - Oberlandesgericht Nürnberg - Beiträge zur Rechtsgeschichte: PDF-Datei
  • Steffen Radlmaier: Der Nürnberger Lernprozess 1945-1946. Von Kriegsverbrechern und Starreportern. Zusammengestellt und eingeleitet von Steffen Radlmaier. Frankfurt am Main: Eichborn, 2001, 368 S., ISBN 3-8218-4503-1 (Die Andere Bibliothek, Band 199, herausgegeben von Hans Magnus Enzensberger)

Siehe auch

Weblinks