U-Bahn

Aus Franken-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Nürnberger U-Bahn wurde am 1. März 1972 eröffnet. Derzeit (2013) hat sie drei Stammlinien und ein Streckennetz von 37 km.

Inhaltsverzeichnis

Überblick

Bereits während des Dritten Reiches wurden in Nürnberg die ersten unterirdischen Straßenbahnlinien eröffnet, die insbesondere das damalige Reichsparteitagsgelände ans öffentliche Verkehrsnetz anbinden sollten.

1963 wurde aufgrund der vorhandenen Strecken zuerst beschlossen, eine so genannte Unterpflasterstraßenbahn einzuführen, also mit den vorhandenen Straßenbahnen auf unterirdischen Strecken zu fahren. Nachdem diese Lösung 1965 zugunsten einer U-Bahn aufgegeben worden war, erfolgte am 20. März 1967 der erste Rammschlag für die Strecke Langwasser-Süd - Bauernfeindstraße.

Bei fortschreitendem Ausbau der U-Bahn wurden Zug um Zug mehrere Straßenbahnlinien stillgelegt, so dass zum Beispiel keine Straßenbahnen mehr zur Bauernfeindstraße, nach Schweinau, zur Gustav-Adolf-Straße, nach Ziegelstein und nach Fürth verkehren. Die ehemalige Hochbahnstrecke der Straßenbahn nach Fürth wird mittlerweile von der U-Bahn genutzt.

Derzeit betriebene Strecken

Die Linie 3 fährt ausschließlich im fahrerlosen Betrieb und nutzt teilweise die Strecke der Linie 2. Sie soll bis 2015 über das Klinikum Nord zum Nordwestring verlängert werden.

Eine U-Bahn-Linie 4 wurde in den 1970er-Jahren angedacht. Sie sollte von Schniegling über den Friedrich-Ebert-Platz zum Plärrer und von dort durch die Landgrabenstraße zum Luitpoldhain, Dutzendteich und schließlich zum Tiergarten führen. Am Plärrer und am Aufseßplatz sind die vorhandenen U-Bahn-Stationen für eine weitere Linie vorbereitet. Mit dieser Linie wäre das Straßenbahnnetz so weit dezimiert, dass sich ein Betrieb der verbleibenden Linien nicht mehr lohnen würde. Daher wird dieses Projekt derzeit nicht weiter verfolgt.

Weitere U-Bahn-Projekte

Derzeit (2013) werden U-Bahn-Verlängerungen nach Gebersdorf und Eibach diskutiert. Bei beiden Projekten ist die Rentabilität strittig; sie sind noch lange nicht entscheidungsreif.

Literatur

  • Georg Klietz: Ausgegraben - Aus dem Zeitungsarchiv. Pegnitzpfeil trifft ins Nürnberger Herz. Vor 30 Jahren wurden mit einem großen Fest die Altstadt-Stationen der U-Bahn eröffnet. In: Sonntagsblitz vom 27. Januar 2008 - Blitz

Siehe auch

Weblinks

  • Nürnberger U- und S-Bahn. Cityverkehr (privater Betreiber) - im Netz
  • Nürnberger U-Bahn. Nahverkehr Franken (privater Betreiber) - im Netz
  • Fotosammlung über die Nürnberger U-Bahn. Privater Betreiber - im Netz